Namenssteele auf dem Klixbüller Friedhof

Die Namenssteele auf dem Klixbüller Friedhof ist jetzt aufgestellt.

 

Die Steele steht für eine neue Möglichkeit der Beisetzung. Um den Stein herum wird ein anonymes Gräberfeld für Urnen entstehen. Die Gräber haben dann keinen Grabstein, jedoch kann man auf dem großen Stein ein Namensschild mit den Daten des oder der Verstorbenen anbringen lassen.

 

In den letzten Monaten hat der Kirchengemeinderat über diese Möglichkeit diskutiert. Er entspricht damit vielfachem Wunsch in der Gemeinde. Die Satzung wurde dementsprechend geändert, sie wurde in der neuen Form veröffentlicht und ist jetzt in Geltung. In dieser Woche hat der Steinmetz den Stein aufgestellt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0