NACHRICHTEN AUS DER GEMEINDE


Jahresthema der Pfadfinder

Die Pfadfinder werden sich 2018 mit dem Thema "Nachhaltigkeit" beschäftigen: im Laufe des Jahres werden verschiedene Projekte oder Aktionen zum Thema durchgeführt.

Vorweihnachtszeit

Gestern hat es geschneit. Die Welt bereitet sich auf Weihnachten vor. 'Gestern fand ein schönes Adventskonzert in der Braderuper Kirche statt. Der Chor "Klangspal" aus Risum war zu Gast und sang 6 weihnachtliche und vorweihnachtliche Lieder, teils in plattdeutscher Sprache. Es war ein schöner Gottesdienst und gut besucht im Zusammenhang des Braderuper Weihnachtsmarktes.

Am Abend war dann lebendiger Adventskalender im Dorf. Das Projekt läuft ja wieder. Heute Abend sind wir bei einer Familie in Uphusum. In der ganzen kommenden Woche werden Weihnachtsfeiern stattfinden. Beinahe jeden Tag. Ich wünsche allen eine gesegnet Zeit.

Weihnachtsbrief

Der neue Gemeindebrief ist fertig! Gerade ist er zum Druck geschickt worden und kommt demnächst in die Verteilung. Hier kann man schon das Online-Exemplar einsehen

Neue Kirchenorgel in der Klixbüller Kirche

Seit letzten Donnerstag, den 9.11.2017 hat die St.Nikolauskirche zu Klixbüll eine neue Kirchenorgel: wunderschön und ein wunderbarer, warmer Klang. Sie wird ab jetzt die Gottesdienste und Amtshandlungen begleiten, wird dabei sein in fröhlichen und traurigen Ereignissen, sie musikalisch begleiten und den Menschen helfen sich auf Gott und sich selbst zu besinnen. Wir sind wirklich dankbar und laden alle ein, sich die Orgel im Gottesdienst anzusehen und anzuhören

Pfadfinderprüfung

Am Samstag, den 11.11. 2017 machen unser Pfadfinder ihre alljährlich Prüfung. Die Prüfungen finden wie immer im Wald in Süderlügum statt. Alle sind sind ganz gespannt und freuen sich. Seit mehren Wochen üben alle immer schon fleißig.

Luthermusical

Am Donnerstag, den 2. Oktober, also kurz nach dem Reformationsjubiläum traten noch einmal ein Kinderchor aus Klixbüll auf ... mit einem Singspiel über Martin Luther und wie er zu Reformation kam. Es war eine Zusammenarbeit mit Frau Damani, der Leiterin der Klixbüller Schule. Ca 3 Monate hatten wir an dem Stück geprobt. Hier hören Sie einen Mitschnitt des KOnzertes.

Konzertmitschnitt

Reformationsjubiläum

Am Reformationstag feierten die Kirchengemeinde in der Klixbüller Kirche mit einem Konzert der Gruppe "United Noise" Die Veranstaltung war sehr gut besucht. Die Band hat toll gespielt. In der der Pause gab es einen Imbiss.

 

Hier ist noch ein Link für alle, die mehr über die Gruppe wissen möchten:

United Noise

 

Bilder vom Erntedankfest in diesem Jahr

Pfadfinderjubiläum

Die Braderuper Pfadfindergruppe, die Braderuper Luchse bestehen nun schon 10 Jahre und feierten Anfang September Jubiläum. ... in der Kirche mit einem Gottesdienst und anschließend im Pastoratsgarten bei Lagerfeuer, Gesang und Spielen. Befreunde Pfadfinderstämme waren auch da. Es war ein wunderbares Fest.

neue Schaukästen

Zwei neue Schaukästen - de  eine steht vor der Braderuper Kirche, der andere an der Klixbüller Schule

Braderuper Kirche - ganz in weiß

Im Sommer 2017 wurde die Braderuper Kirche von außen neu angestrichen. Das dauerte mehrere Wochen, was sehr teuer, aber es hat sich gelohnt. Nun erstrahlt ganz neu und ist ein schönes Wahrzeichen für den christlichen Glauben kurz vor der Grenze.

Erntedank

Kinderbibeltage zur Reformation im Kindergarten

Drei Tage Kinderbibeltage im Kindergarten. Im Moment ist eine besondere Aktion im evangelischen Kindergarten in Klixbüll. Über drei Tage hören, sprechen und arbeiten wir mit den Kindern zur Reformationsgeschichte und Reformation und Martin Luther. Das Lutherjubiläum in diesem Jahr geht auch am Kindergarten nicht spurlos vorbei. Es macht ganz viel Spaß, die Kinder sind sehr fröhlich und wir feiern schöne Tage

Die Handpuppe spielt eine wichtige Rolle in diesen Kinderbibeltagen. Darf ich vorstellen? Sie heißt Pastor Dr. Maximilian Gottlieb und erklärt den Kindern fröhlich Themen der Reformation.

Die Kirche in neuem Gewand

Seit zwei Wochen wird die Braderuper Kirche neu von außen angestrichen. Die weiße Farbe war im Laufe der Jahre schon sehr angegriffen. Wahrscheinlich ist es um die 30 Jahre her, dass sie das letzte Mal gestrichen wurde. Nun konnten wir sie wieder verschönern. Vom Kirchenkreis bekam die Kirchengemeinde viel Geld. Sonst wäre es nicht möglich gewesen. Die Kirche ist mit einem Gerüst umgeben und die Maler geben ihr einen neuen Anstrich nach allen Regeln der Kunst. Es werden auch Maßnahmen getroffen, damit die Kirche nicht so schnell wieder ergraut. Wir hoffen, dass de Braderuper Kirche nun wieder lange Zeit so schön und so hell als Wahrzeichen des Dorfes dienen kann. So ist sie bzw. wird sie wieder ein Schmuckstück.

Pfadfinder

Krokusblüte im Pastoratsgarten

kleine Pfadfindergruppe

Die kleine Pfadfindergruppe hat ein großes Bild gemalt. Es zeigt eine Meereslandschaft. Das Bild entstand als ein Gemeinschaftsprodukt und ist beinahe so groß, dass es eine Tapete sein könnte.

Weltgebetstag

Heute ist Weltgebetstag. Wir fahren mit einer Gruppe von Frauen nach Neukirchen. Dort wird der diesjährige Gottesdienst angeboten. Nachdem bisher immer die Gottesdienste jedes Jahr abwechselnd in den Kirchen von Braderup, Humptrup, Klixbüll und Süderlügum stattgefunden haben, hat sich die Kirchengemeinde Neukirchen mit in diese Gemeinschaft gestellt und lädt in diesem Jahre ein.

Das Thema in diesem Jahr sind die Philipinen.

Mit diesem Link finden Sie nähere Informationen

Gemeindesaalboden

In der vergangenen Woche wurde wieder auf dem Gemeindesaalboden gebaut. Der Abstellraum hat endlich robuste Regale bekommen und das Provisorium der vielen kleinen Borde und Abstellmöglichkeiten, das restlose Durcheinander hat aufgehört. Vielen Dank für die Mühe!

Tondokument

Einige Mitschnitte aus dem Proben des Gospelchores vom Scheersbergwochenend 2017

Stellanzeige

Eine Leitung für Pfadfindergruppe in der Kirchengemeinde ist neu zu besetzen:

Hier die Stellenanzeige:

Hier noch eine nähere Beschreibung:

 

 

Die Pfadfindergruppe der Kirchengemeinde Braderup-Klixbüll trifft sich regelmäßig freitags zur Gruppenstunde. Zur Gruppe gehören ca. 40 Kinder und Jugendliche, nicht immer kommen alle regelmäßig. Treffpunkt ist der Gemeindesaal in Braderup. Um das Pastorat ist ein parkähnlicher großer Garten, in dem dann auch vieles aus der Pfadfinderarbeit stattfindet. Die Pfadfinder sind oft und gerne draußen, Lagerfeuer machen, etwas erleben etc.

 

Der Altersschnitt ist zwischen Kindern aus dem ersten Schuljahr bis hin zu älteren Jugendlichen. Einige der Jugendlichen haben schon die Juleika (Jugendleiterkurs) gemacht und bereit bei der Gruppenarbeit und den Vorbereitungen der Stunden zu helfen. Die von den Pfadfindern selbstverantwortete Arbeit zu fördern ist ein wesentliches Ziel der Pfadfinderarbeit. Es geht im gewissen Sinne auch um Zusammenarbeit mit den Jugendlichen bzw. deren Anleitung.

 

Die Pfadfinderarbeit ist durch den Ring der evangelischen Pfadfinder (REGP) organisiert. Es wird erwartet, dass diese Anbindung auch weiter gepflegt wird.

 

Wesentlich für die Pfadfinderarbeit ist die Durchführung von Sommerlager und Pfingstlager. In Zusammenarbeit mit anderen Pfadfinderstämmen fahren die Pfadfinder im Sommer und zu Pfingsten auf ein Zeltlager.

 

DArum ist es auch wichtig, das Material der Gruppe (Zelte, Kocher etc.) zu pflegen und im Auge zu behalten. Die Kinder dazu anzuleiten mit dem Material umzugehen, es zu gebrauchen und zu benutzen, auch pfleglich damit umzugehen, ist wichtiges Ziel und Inhalt auch der Arbeit (alle bauen in der Pfadistunde zusammen eine Kote auf etc.) Die Pfadfinderarbeit verwaltet sich im Großen und Ganzen selbst, ist natürlich auf der anderen Seite dem Kirchengemeinderat verpflichtet.

 

Die Bewerber müssen bereit sein, sich mit den Gepflogenheiten der Pfadfinderei auseinanderzusetzen und ein positives VErhältnis dazu zu entwickeln: die Tracht zu tragen, die Lieder zu singen, körperliche Belastbarkeit, der Schlusskreis, die Halstücher, die Abzeichen, der Abschluss jeder Gruppenstunde mit dem Lied "Nehmt Abschied Brüder..." und dem gemeinsamen "Vater unser..." etc.

 

Die Arbeitszeit wird so berechnet, dass in der Woche nicht die volle Arbeitszeit ausgeschöpft wird. Außerdem fallen die Pfadfinderstunden in den Ferienzeiten aus.

 

Im Ausgleich dazu fallen die Zeltlager an, so dass man im Grunde bei der Arbeitszeit von einem Jahresarbeitszeitkonto reden könnte. Genaue Absprachen erfolgen mit dem Kirchengemeinderat bzw. dessen Vorsitzenden.

 

Ca. zweimal im Jahr veranstaltet die Gemeinde einen Gottesdienst mit den Pfadfindern. Auch diese Tradition möchte gerne aufrecht erhalten bleiben.

 

Der/Die Pfadfinderleiter(in) wäre Mitarbeiter/in der Gemeinde Braderup-Klixbüll und würde sich in das Team einfügen. Wir versuchen einen partnerschaftlichen Stil zu pflegen und die Dinge miteinander zu besprechen und zu bearbeiten.

 



 



 



 

 

 

workshop auf dem Scheersberg

Der Gospelchor war in diesem Februar wieder zu einem workshop auf dem Jugendhof Scheersberg unterwegs. Drei Tage Musik und Singen, das war sehr schön. Die vielen Begegnungen, die Gespräche, die gemeinsame Arbeit, das hat wirklich Freude gemacht. Frau Anneke Christiansen aus Humptrup war unsere Anleiterin und Stimmbildnerin. Die Arbeit mit ihr hat Freude gemacht und die Chor wirklich weiter gebracht.

Gearbeitet haben wir an einem neuen Musical. Es ging diesmal um die Geschichte von Kain und Abel aus dem Alten Testament. (1.Mose 4) Kain ermordet seinen Bruder Abel. Schon das Thema hatte es in sich, denn wir leben in einer konfliktreichen Zeit. Manchmal ging auch die Geschichte und das Thema richtig unter die Haut und hat alle bewegt.

Neuer Wald

Vor kurzem ist ein kleines neues Waldstück im Ortsteil Kathal in Klixbüll angepflanzt worden. Das ist ein Stück Kirchenland. Der ehemalige Wald dort war kaputt gegangen und musste abgeholzt werden. Nun sind dort neue Pflanzen gesetzt worden und ein neuer. großer Zaun schützt die Anlage. Bei dem schönen Wetter heute Nachmittag, war es dort wunderschön.

Seifenproduktion

Heute traf sich wieder der "kreative Kaffeeklatsch". Es wurde gesungen, geschnack, Kaffee getrunken und vor allem Seife hergestellt. Der ganze Gemeindesaal roch danach. Sehr schön und sehr sauber war der Geruch. Sehr angenehm und alle hatten Freude

Handpuppen aus alten Socken

Die Pfadfinder bastelten heute... es enstanden lauter Handpuppen aus alten Socken.

I shall not be moved

I shall not be moved lernen wir heute Abend im Gospelchor. Das ist ein älterer Gospelsong Ende des 19. - Anfang des 20. Jahrhundert entstanden. Es kommt als religiöses Lied daher, kann aber, wie viele andere dergleichen songs zu verschiedenen Anlässen und zu verschiedensten Zwecken textlich umgestaltet werden. Bekannt wurde es auch als Gewerkschaftssong: The union stands behind me.

Hier eine Fassung, wie es am Missippi als country-song geklungen haben könnte:

Bilder aus Tansania

Am vergangenen Freitag fand ein wunderbarer Abend in der Klixbüller Kirche statt. Birgit Breder, Britta Feldt und Helga Steffens zeigten Bilder von ihrer Reise in den Partnerkirchenkreis in Tansania.

 

Hier einige der Folien, die sie zeigten:

Tansaniaabend

Herzliche Einladung zum Tansaniaabend am kommenden Freitag, den 3.02. 2017. Um 18.00 Uhr findet in der Kirche zu Klixbüll ein Tansaniaabend statt. Drei Frauen aus der Gemeinde waren im vergangenen Spätsommer in Tansania und besuchten verschiedenen Gemeinden. ´Sie werden von ihren Erfahrungen und Erlebnissen berichten, es gibt ein tansanisches Buffet und es wird auch viel Platz für Begegnungen und Gespräche sein.

7 Kommentare

Pastorentafel

In der Braderuper Kirche finden sich im hinteren Teil insgesamt drei Tafeln, auf denen die Namen der Pastoren und Pastorinnen genannt werden, die in der Kirche ihren Dienst tun.

Auf Iniative des Kirchenvorstandes wurde sie nun weiter geführt. Der Uphusumer Maler, Herr Greisen, stellte in der vergangenen Woche den aktuellen Stand wieder her.

0 Kommentare

Der neue Kirchengemeinderat

Bilder von dem Mitgliedern des Kirchengemeinderates finden Sie hier

0 Kommentare

Der neue Kirchengemeinderat

Seit gestern hat die Kirchengemeinde einen neuen Kirchengemeinderat. Nachdem er am 1. Advent, also noch im vergangenen Jahr gewählt worden ist, war gestern in einem feierlichen Gottesdienst die Einführung des neuen Kirchengemeinderates. 12 Mitglieder hat das Gremium und wird in der nächsten Woche das erste Mal tagen. Am Sonntag wurden die Kirchengemeinderäte in ihr Amt eingeführt. Sie legten das Gelöbnis ab und stellten sich der Gemeinde vor. Fünf Kirchengemeinderäte aus dem alten Kirchengemeinderat schieden aus. Sie wurden verabschiedet.

0 Kommentare

Minatur Pfadfinderlager

Heute haben die Pfadfinder ein Miniaturpfadfinderlager nebst bunten Lagerleben errichtet. Aus allerhand Materilien entstand die Kopie eines originalen Lager, den Kohten und Jurten und vielen anderen Dingen, die für ein Sommerlager an freier Natur nötig sind.

0 Kommentare

Reformationsprojekt

In diesem Jahr möchte ich in den Gottesdiensten mit einer kleinen Predigtreihe meinen Beitrag zum Lutherjubiläum 2017 leisten.

Siehe auch diesen Link

0 Kommentare

Weihnachten

 

 

Das Bild zeigt die Braderuper Kirche bereit für den Krippenspielsgottesdienst

0 Kommentare

Ergebnisse der Kirchenwahl

Die Wahlbeteiligung lag in unserer Gemeinde bei kanpp 20% der Wahlbrechtigten. Kirchenwahlen kann man kaum mit Kommunal- oder Landtags- oder Bundestagswahlen vergleichen. Darum finde ich, dass 20 % eine richtig gute Wahlbeiteiligung darstellen.

Wie es in der Nordkirche war kann man unter diesem Link nachlesen

 

oder auf dieser Tabelle sehen:

0 Kommentare

Tannenbaum in Klixbül

Wer schmückt eigentlich immer den Tannenbaum für die Weihnachtsgottesdienst in der Kirche?

In diesem Jahr waren es in Klixbüll Kinder aus dem Kindergarten. Heute Morgen fuhren wir die Großen aus dem Regenbogenkindergarten zur Kirche rüber. Gemeinsam mit einigen Erzieherinnen schmückten sie dann den Tannenbaum. Das war eine fröhlich Mannschaft! Richtig feierlich ging es zu! Das Herz ging bei allen Beobachtern auf, mit welcher Liebe und Sorgfallt die Kinder den Baum schmückten. Zum Abschluss, und das war mindestens genau so spannend, durfte wer wollte, den Kirchturm hochklettern und einmal die Glocken sehen. Sogar eine Fledermaus wurde gesichtet.

0 Kommentare

dunkler Pastoratsgarten

0 Kommentare

Lebendiger Adventskalender

Fast an jedem Tag öffnet sich ein Fenster des "Lebendigen Adventskalenders" in unserer Gemeinde

Gestern war der "Lebendige Adventskalender" an der Grundschule in Klixbüll. Und weil gestern der 13. Dezember war und das der Lucia-Tag ist, hatten einige Kinder der Grundschule als Lucia verkleidet und sagen das entsprechende Lied. Das war sehr schön und sehr süß.

Heute morgen habe ich einen Link zugeschickt bekommen. Es wurden Bilder auf der Homepage der Gemeinde Klixbüll veröffentlicht.

Ich gebe diesen Link weiter: Wer hier klickt kann die Bilder sehen!

Viel Freude!°

0 Kommentare

Friedenslichtgottesdienst in Neumünster

Gestern, am dritten Advent war der Friedenslichtgottesdienst in Neumünster. Pfadfinder und Pfadfinderinnen aus dem ganzen Norden waren dort, um das Friedenslicht aus Bethlehem zu empfangen und in ihre Gemeinden zu bringen. Auch unsere Pfadfinder machten sich auf den Weg und machten bei dem Gottesdienst in der Neumünsteraner St. Ansgar-Kirche mit. So viele Pfadfinder und alle halten eine Kerze in der Hand, es ist muksmäuschenstill ... das ist schon beeindruckend. Außerdem war es für viele auch eine Wiedersehen mit Freunden und Freundinnen, die man im Sommerlager kennengelernt hatte.

(Bildnachweis: Twitteraccount der Nordkirche)

1 Kommentare

Die Weihnachtskrippe in der Kirche

Seit drei oder vier Jahren haben wir in der Braderuper Kirche diese wunderschöne Weihnachtskrippe. Sie ist diesmal im hinteren Teil der Kirche aufgebaut. Alle, die in die Kirche kommen, können sie sich betrachten. Das Jesuskind fehlt natürlich noch. Das kommt erst am Heiligen Abend dazu.

0 Kommentare

Lebendiger Adventskalender

Seit 8 Jahren haben wir in der Gemeinde nun schon den "Lebendigen Adventskalender". Auch in diesem Jahr haben sich wieder Menschen, Gemeinschaften und Organisationen bereit erklärt, einen Abend auszurichten. Also können wir wieder in den Nachbarschaften miteinander Advent feiern. Hier die Zeiten, Orte etc.

0 Kommentare

Neuer Kirchenvorstand gewählt

Der neue Kirchengemeinderat ist gewählt worden ... am vergangenen Sonntag war die Wahl. Weil wir 12 Plätze im Kirchengemeinderat haben, kommen alle 12 Kandidatinnen und Kandidaten zum Zuge. Im Januar wird der neue Kirchengemeinderat in seinen Dienst eingeführt, verpflichtet und gesegnet.

Die Stimmung bei der Wahl war sehr gut. Wir hatten eine gute Wahlbeteiligung. Sie lag bei knapp 20% der Wahlberechtigten, die auch zur Wahl gingen oder schon vorher per Briefwahl gewählt hatten. Ich finde, das ist ein guter Schnitt, denn es heißt, dass immerhin jeder oder jede Fünfte sich auf dem Weg machte. Das kann man kaum anders werten, als ein Bekenntnis zur Kirchegemeinde vor Ort und das ist irgendwie auch eine gute Erkenntnis. Vielen Dank!

 

0 Kommentare

Wahl zum Kirchengemeinderat

Am ersten Advent ist Kirchenwahl. Die beiden Wahllokale sind vorbereitet: im Pastorat von Braderup und im Dörpscampus in Klixbüll, im Musikraum. Der neue Kirchengemeinderat wird gewählt.

0 Kommentare

Ewigkeitssonntag

Anlässlich des bevorstehenden Ewigkeits- bzw. Totensonntag habe ich einen Text mit einem Gedanken Dietrich Bonnhöeffer gefunden, der mich bewegt hat. Am Ewigkeitssonntag ist es üblich ganz besonders an die Menschen zu denken, die uns verstorbenen sind. Es werden im  Gottesdienst die Namen derer verlesen, deren Tod im letzten Jahr zu beklagen war. Vielfach nutzen Menschen die Gelegenheit, um sich ihren Verstorbenen nahe zu fühlen.

0 Kommentare

der neue Gemeindebrief

Der neue Gemeindebrief - die Weihnachtsausgabe ist zum download bereit, wird gerade gedruckt und geht demnächst in die Verteilung.

0 Kommentare

Ausflug

Am Wochende machte der "kreative Kaffeeklatsch" einen Ausflug. Mit den Bus des Evangelischen Kinder- und Jugendbüro fuhren zum Herbstmarkt der Uhlebüller Stiftung. Alle kauften auf dem Markt etwas ein, dann gab es Kaffee und Kuchen und Jörg Scheifler, der Leiter der Werkstatt erklärte alles. Danach fuhren weiter nach Emmelsbüll, besuchten die Kirche, feierten eine kleine Andacht. Danach ging es wieder nach Hause. Es  war ein sehr schöner Nachmittag!

0 Kommentare

fast fertig

DEr Gemeindebrief

fast fertig

nur noch schnell zum Korrektur-lesen verschicken

und dann kann er bald gedruckt

und veröffentlicht werden

 

 

Diese Darstellung von der Geburt Christi fand ich auf wikimedia.

Sie wird das Deckblatt des Gemeindebriefs zieren.

0 Kommentare

Volkstrauertag

Am kommenden Sonntag ist wieder der Volkstrauertag. Nach den Gottesdiensten werden wird sicher wieder eine Abordnung aus der Gemeinde, Verbänden und Feuerweht zu den Gedenkstätten auf dem Friedhof gehen, um einen Kranz niederzulegen und an die Menschen zu erinnern, denen Krieg und Gewalt das Leben genommen hat.

Ich habe eine sehr interessante Seite im Internet zu dem Thema gefunden, Aufsätze und Texte zum Thema Militär und Totenkult. Sie sind informativ und gewinnbringend zu lesen.

0 Kommentare

zur Wahl in den USA

EKD-Synode nimmt Stellung zur Präsidentschaftswahl in den USA

9. November 2016

Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat sich bestürzt über das Ergebnis der Präsidentschaftswahlen in den USA geäußert. „Der designierte Präsident Donald J. Trump hat nicht nur mit Parolen der Angst, des Hasses und der Ausgrenzung ganzer Menschengruppen geworben, sondern auch die Demokratie und ihre Regeln verhöhnt“, heißt es in einer mit großer Mehrheit verabschiedeten Stellungnahme.“

Der gesamte Text

0 Kommentare

Reformationstag

Heute ist Reformationstag.

Jedes Jahr ist am 31. Oktober Reformationstag,

Gedenktag der Reformation

Gedenktag des Thesenanschlags Martin Luthers zum Busswesen

Beginn der Reformation

 

In diesem Jahr ist es besonders.

Dieses Jahr ist es 499 Jahre her.

Im nächsten sind es dann 500

Darum ist das nächste Jahr das Jahr des Reformationsjubiläums

und im Grunde beginnt es heute.

Darum werden um 15.17 Uhr die Glocken in den Kirchen des Kirchenkreises knapp 10 Minuten läuten,

auch die Glocken der Kirchen in Braderup und Klixbüll!

 

Unter diesem Link hören Sie die Glocken der Braderuper Kirche

Unter diesem Link hören sie die Glocken der Klixbüller Kirche.

0 Kommentare

Erntedank in Braderup

2 Kommentare

Erntedankgottesdienst in Klixbüll

0 Kommentare

die digitale Orgel sehen und hören

kleines Video-download

Download
20160927_153918.mp4
MP3 Audio Datei 47.8 MB
0 Kommentare

Namenssteele auf dem Klixbüller Friedhof

Die Namenssteele auf dem Klixbüller Friedhof ist jetzt aufgestellt.

 

Die Steele steht für eine neue Möglichkeit der Beisetzung. Um den Stein herum wird ein anonymes Gräberfeld für Urnen entstehen. Die Gräber haben dann keinen Grabstein, jedoch kann man auf dem großen Stein ein Namensschild mit den Daten des oder der Verstorbenen anbringen lassen.

 

In den letzten Monaten hat der Kirchengemeinderat über diese Möglichkeit diskutiert. Er entspricht damit vielfachem Wunsch in der Gemeinde. Die Satzung wurde dementsprechend geändert, sie wurde in der neuen Form veröffentlicht und ist jetzt in Geltung. In dieser Woche hat der Steinmetz den Stein aufgestellt.

0 Kommentare

Orgel in Klixbüll

In der Klixbüller Kirche wurden digitale Orgeln vorgestellt. Kirchengemeinderäte waren da und auch viele andere aus der Gemeinde. Die Suchfrage war: Wäre es möglich, dass wir unsere Pfeifenorgel, die nicht mehr gut ist und die man kaum noch stimmen kann, in der Praxis durch eine digitale Orgel ersetzen?

Der Vertreter einer Fachfirma aus der Umgebung von Kassel kam und stellte uns drei verschiedene Orgeln vor. Alle die da waren, hörten gespannt zu, sangen zur Begleitung durch die digitale Orgel und diskutierten. Im Vergleich hörten wir auch die alte Pfeifenorgel.

Am Ende der Veranstaltung kamen alle überein, dass der Kauf einer digitalen Orgel für die Klixbüller Kirche eine Alternative sein könnte. Im Grunde waren alle, soweit wir sehen konnten, ganz begeistert von den neuen Möglichkeiten.

Nun müssen wir sehen, wie es weitergeht. In der nächsten Kirchengemeinderatssitzung werden wir wohl darüber beraten. Bis dahin heißt es, sich gedulden.

 

0 Kommentare

Goldene Konfirmation in Klixbüll

In Klixbüll wurde auch goldene Konfirmation gefeiert... die Jahrgänge 1964, 1965 und 1965 waren eingeladen worden ... vor dem Gottesdienst fand schon ein erstes Treffen statt, dann ein feierlicher Gottesdienst ... zum Essen waren wir in Niebüll und sind dann mit dem Bus in der Gemeinde herum gefahren worden. Herr Bürgermeister Schweizer erklärte uns die neusten Entwicklungen in der Gemeinde. Die Busfahrt über das Gelände des ehemaligen Flugplatzes in Leck war besonders interessant. Er zeigte uns die Container des geplanten Notaufnahmelagers und erklärte den Jubilaren, wie das nun still liegende Gelände in Zukunft genutzt werden soll. Danach fuhr der Bus noch in die Grundschule und in den Dörpscampus. In Braderup schloss dann der Tag mit einem Kaffeetrinken im Gemeindesaal.

7 Kommentare

Gospelchor in Niebüll

0 Kommentare

Gratulation

0 Kommentare

der neue Gemeindebrief

Der neue Gemeindebrief ist da und steht zum download bereit.

Gemeindebrief

1 Kommentare

Goldene Konfirmation Braderup

Heute (18. September 2016) war goldene Konfirmation in Braderup. Die Jahrgänge 1964, 65 und 66 trafen sich. Angemeldet hatten sich gut zwanzig ehemalige Konfirmandinnen und Konfirmanden. Es war ein schöner und interessanter Tag. Gegen 8.30 Uhr war ein erstes Treffen im Gemeindesaal, dann war der Gottesdienst und der Nachmittag, den wir miteinander verbrachten. Eine kleine Reise in die Vergangenheit. Das Wetter war gut, die Stimmung auch. Zum Schluss versammelten sich noch einmal alle für einen Reisesegen in der Kirche. Gottes Segen auf dem Weg.

0 Kommentare

Die Kandidaten zur Kirchengemeinderatswahl

Am 1. Advent sind Kirchenwahlen. Hier diejenigen, die in unserer Gemeinde als Kirchengemeinderätinnen - und -räte kandidieren:

Aus dem Wahlbezirk Braderup


Monika Anthonisen, Holm, 57 Jahre, Hausfrau

Magnus Ausner, Uphusum, 37 Jahre, Rentner

Britta Feldt, Braderup, 50 Jahre, Verwaltungsfachangestellte und Betreuung im Altenheim

Waltraut Matthiesen, Braderup, 64 Jahre, Rentnerin

Angela Lassen, Braderup, 58 Jahre, Büroangestellte

Stephan Schirmer, Braderup 47, Dipl.-Ing. (FH) Chemie


Aus dem Wahlbezirk Klixbüll


Angela Andersen, Klixbüll, 57 Jahre, Altenpflegerin

Silke Ingwersen, Bosbüll, 62 Jahre, Kinderkrankenschwester

Arno Mommsen, Bosbüll, Maurer

Nicole Petersen, Klixbüll, 42 Jahre, Erzieherin

Hilke Rottpeter, Klixbüll, 48 Jahre, Arzthelferin

Antje Steensen, Bosbüll, 50 Jahre, Steuerfachangestellte

0 Kommentare

Neuanfang

Die Pfadis haben heute einen Neuanfang gemacht und versucht. Während des Sommerlagers 2016 ist ja die Stammesleitung abhanden gekommen. Herr Schitthelm hat gekündigt und im Moment wusste niemand wie und ob es weitergehen könnte. Silke Albrecht, die Pastorenfrau und Britta Feldt, die ehemalige Pfadfinderleiterin haben dankenswerterweise diese ersten Stunde übernommen und die Pfadfindergruppe geleitet. Das ist aller Ehren wert, so dass der Kirchengemeinderat und andere, die sich engagieren und engagieren wollen, Zeit haben, an einer Neugestaltung und Neufindung zu arbeiten.

Noch ist überhaupt nicht klar wie es auf Dauer weitergehen wird oder kann. Wird es noch einmal möglich sein, die Stelle auszuschreiben. Auf die letzte Auschreibung hatten wir kaum Resonanz.

 

Aber es wäre schade, wenn die Pfadfinderstamm einginge. Zeitweise kamen über 50 Kinder zu den Gruppenstunden. Es gibt immer noch ein großes Klientel für diese Art der Kinder- und Jugendarbeit.

 

"Die Großen helfen den Kleinen" Das ist ein pfadfinderisches Prinzip, Es war heute ganz mutmachend, dass die Älteren und Größeren sich sehr an der Gestaltung der Gruppenstunde beteiligten. Eigentlich gehört die Pfadfindergruppe nun schon so lange zum Leben in der Gemeinde. Viele Kinder fanden und finden hier eine Heimat. Die Pfadfinder haben auch schon vieles in der Gemeinde gestaltet und gemacht. Kann man sich wirklich vorstellen, dass es sie nicht mehr gibt.

 

Z.B rufen aktuell rufen immer wieder Menschen an und fragen, ob die Pfadfinder in diesem Jahr wieder Äpfel sammeln. In den vergangenen Jahren hatten sie nämlich überall dort, wo sie eingeladen worden sind, Äpfel geerntet und hier nach Braderup gebracht. Dann feierten wir ein "Apfelfest", eine mobile Obstpresse kam und verarbeitete die Äpfel in leckeren Apfelsaft, den wir den Winter über verkauften. Na ja, das muss in diesem Jahr ausfallen. Hoffentlich nicht ein-für-alle-Mal.

 

 

0 Kommentare

Grillnachmittag mit dem Frauengesprächskreis

Am letzten Mittwoch war wieder ein Treffen des Frauengesprächskreises.

Wie immer im Hochsommer wurde gegrill.

Na ja, so "hochsommerlich" war das Wetter nicht, aber das kann ja niemanden hindern.

Bevor gegessen wurde, hatten der Frauengesprächskreis noch Besuch. Etliche Sängerinnen des Gospelchores waren da und sagen die Lieder des Josefmusical vor, das vor kurzem in der Kirche aufgeführt worden ist. Viele der älteren Damen und Herren konnten nicht dabei sein, weil am selben Tag ein Ausflug des Sozialverbandes stattfand. Darum hat der Chor hier noch einmal gesungen.

Na klar, dass alle eingeladen waren, sich am Grillgut gütlich zu tun. Fast alle Sängerinnen und Sänger blieben da. Und es war dann noch ein gemütlicher Nachmittag mit Gespräch und Fröhlichkeit über die Generationen hinweg.

0 Kommentare

Die Kirche und ihr Geld

Ich habe eine sehr schön gestaltete und interessante Internetseite zum Thema "Die Kirche und ihr Geld" gefunden.

Sie können die Seite finden, indem Sie diesen Link anklicken:

Die Kirche und ihr Geld

0 Kommentare

Jahresthema der Pfadfinder

Die Pfadfinder werden sich 2018 mit dem Thema "Nachhaltigkeit" beschäftigen: im Laufe des Jahres werden verschiedene Projekte oder Aktionen zum Thema durchgeführt.

Vorweihnachtszeit

Gestern hat es geschneit. Die Welt bereitet sich auf Weihnachten vor. 'Gestern fand ein schönes Adventskonzert in der Braderuper Kirche statt. Der Chor "Klangspal" aus Risum war zu Gast und sang 6 weihnachtliche und vorweihnachtliche Lieder, teils in plattdeutscher Sprache. Es war ein schöner Gottesdienst und gut besucht im Zusammenhang des Braderuper Weihnachtsmarktes.

Am Abend war dann lebendiger Adventskalender im Dorf. Das Projekt läuft ja wieder. Heute Abend sind wir bei einer Familie in Uphusum. In der ganzen kommenden Woche werden Weihnachtsfeiern stattfinden. Beinahe jeden Tag. Ich wünsche allen eine gesegnet Zeit.

Weihnachtsbrief

Der neue Gemeindebrief ist fertig! Gerade ist er zum Druck geschickt worden und kommt demnächst in die Verteilung. Hier kann man schon das Online-Exemplar einsehen

Neue Kirchenorgel in der Klixbüller Kirche

Seit letzten Donnerstag, den 9.11.2017 hat die St.Nikolauskirche zu Klixbüll eine neue Kirchenorgel: wunderschön und ein wunderbarer, warmer Klang. Sie wird ab jetzt die Gottesdienste und Amtshandlungen begleiten, wird dabei sein in fröhlichen und traurigen Ereignissen, sie musikalisch begleiten und den Menschen helfen sich auf Gott und sich selbst zu besinnen. Wir sind wirklich dankbar und laden alle ein, sich die Orgel im Gottesdienst anzusehen und anzuhören

Pfadfinderprüfung

Am Samstag, den 11.11. 2017 machen unser Pfadfinder ihre alljährlich Prüfung. Die Prüfungen finden wie immer im Wald in Süderlügum statt. Alle sind sind ganz gespannt und freuen sich. Seit mehren Wochen üben alle immer schon fleißig.

Luthermusical

Am Donnerstag, den 2. Oktober, also kurz nach dem Reformationsjubiläum traten noch einmal ein Kinderchor aus Klixbüll auf ... mit einem Singspiel über Martin Luther und wie er zu Reformation kam. Es war eine Zusammenarbeit mit Frau Damani, der Leiterin der Klixbüller Schule. Ca 3 Monate hatten wir an dem Stück geprobt. Hier hören Sie einen Mitschnitt des KOnzertes.

Konzertmitschnitt

Reformationsjubiläum

Am Reformationstag feierten die Kirchengemeinde in der Klixbüller Kirche mit einem Konzert der Gruppe "United Noise" Die Veranstaltung war sehr gut besucht. Die Band hat toll gespielt. In der der Pause gab es einen Imbiss.

 

Hier ist noch ein Link für alle, die mehr über die Gruppe wissen möchten:

United Noise

 

Bilder vom Erntedankfest in diesem Jahr

Pfadfinderjubiläum

Die Braderuper Pfadfindergruppe, die Braderuper Luchse bestehen nun schon 10 Jahre und feierten Anfang September Jubiläum. ... in der Kirche mit einem Gottesdienst und anschließend im Pastoratsgarten bei Lagerfeuer, Gesang und Spielen. Befreunde Pfadfinderstämme waren auch da. Es war ein wunderbares Fest.

neue Schaukästen

Zwei neue Schaukästen - de  eine steht vor der Braderuper Kirche, der andere an der Klixbüller Schule

Braderuper Kirche - ganz in weiß

Im Sommer 2017 wurde die Braderuper Kirche von außen neu angestrichen. Das dauerte mehrere Wochen, was sehr teuer, aber es hat sich gelohnt. Nun erstrahlt ganz neu und ist ein schönes Wahrzeichen für den christlichen Glauben kurz vor der Grenze.

Erntedank

Kinderbibeltage zur Reformation im Kindergarten

Drei Tage Kinderbibeltage im Kindergarten. Im Moment ist eine besondere Aktion im evangelischen Kindergarten in Klixbüll. Über drei Tage hören, sprechen und arbeiten wir mit den Kindern zur Reformationsgeschichte und Reformation und Martin Luther. Das Lutherjubiläum in diesem Jahr geht auch am Kindergarten nicht spurlos vorbei. Es macht ganz viel Spaß, die Kinder sind sehr fröhlich und wir feiern schöne Tage

Die Handpuppe spielt eine wichtige Rolle in diesen Kinderbibeltagen. Darf ich vorstellen? Sie heißt Pastor Dr. Maximilian Gottlieb und erklärt den Kindern fröhlich Themen der Reformation.

Die Kirche in neuem Gewand

Seit zwei Wochen wird die Braderuper Kirche neu von außen angestrichen. Die weiße Farbe war im Laufe der Jahre schon sehr angegriffen. Wahrscheinlich ist es um die 30 Jahre her, dass sie das letzte Mal gestrichen wurde. Nun konnten wir sie wieder verschönern. Vom Kirchenkreis bekam die Kirchengemeinde viel Geld. Sonst wäre es nicht möglich gewesen. Die Kirche ist mit einem Gerüst umgeben und die Maler geben ihr einen neuen Anstrich nach allen Regeln der Kunst. Es werden auch Maßnahmen getroffen, damit die Kirche nicht so schnell wieder ergraut. Wir hoffen, dass de Braderuper Kirche nun wieder lange Zeit so schön und so hell als Wahrzeichen des Dorfes dienen kann. So ist sie bzw. wird sie wieder ein Schmuckstück.

Pfadfinder

Krokusblüte im Pastoratsgarten

kleine Pfadfindergruppe

Die kleine Pfadfindergruppe hat ein großes Bild gemalt. Es zeigt eine Meereslandschaft. Das Bild entstand als ein Gemeinschaftsprodukt und ist beinahe so groß, dass es eine Tapete sein könnte.

Weltgebetstag

Heute ist Weltgebetstag. Wir fahren mit einer Gruppe von Frauen nach Neukirchen. Dort wird der diesjährige Gottesdienst angeboten. Nachdem bisher immer die Gottesdienste jedes Jahr abwechselnd in den Kirchen von Braderup, Humptrup, Klixbüll und Süderlügum stattgefunden haben, hat sich die Kirchengemeinde Neukirchen mit in diese Gemeinschaft gestellt und lädt in diesem Jahre ein.

Das Thema in diesem Jahr sind die Philipinen.

Mit diesem Link finden Sie nähere Informationen

Gemeindesaalboden

In der vergangenen Woche wurde wieder auf dem Gemeindesaalboden gebaut. Der Abstellraum hat endlich robuste Regale bekommen und das Provisorium der vielen kleinen Borde und Abstellmöglichkeiten, das restlose Durcheinander hat aufgehört. Vielen Dank für die Mühe!

Tondokument

Einige Mitschnitte aus dem Proben des Gospelchores vom Scheersbergwochenend 2017

Stellanzeige

Eine Leitung für Pfadfindergruppe in der Kirchengemeinde ist neu zu besetzen:

Hier die Stellenanzeige:

Hier noch eine nähere Beschreibung:

 

 

Die Pfadfindergruppe der Kirchengemeinde Braderup-Klixbüll trifft sich regelmäßig freitags zur Gruppenstunde. Zur Gruppe gehören ca. 40 Kinder und Jugendliche, nicht immer kommen alle regelmäßig. Treffpunkt ist der Gemeindesaal in Braderup. Um das Pastorat ist ein parkähnlicher großer Garten, in dem dann auch vieles aus der Pfadfinderarbeit stattfindet. Die Pfadfinder sind oft und gerne draußen, Lagerfeuer machen, etwas erleben etc.

 

Der Altersschnitt ist zwischen Kindern aus dem ersten Schuljahr bis hin zu älteren Jugendlichen. Einige der Jugendlichen haben schon die Juleika (Jugendleiterkurs) gemacht und bereit bei der Gruppenarbeit und den Vorbereitungen der Stunden zu helfen. Die von den Pfadfindern selbstverantwortete Arbeit zu fördern ist ein wesentliches Ziel der Pfadfinderarbeit. Es geht im gewissen Sinne auch um Zusammenarbeit mit den Jugendlichen bzw. deren Anleitung.

 

Die Pfadfinderarbeit ist durch den Ring der evangelischen Pfadfinder (REGP) organisiert. Es wird erwartet, dass diese Anbindung auch weiter gepflegt wird.

 

Wesentlich für die Pfadfinderarbeit ist die Durchführung von Sommerlager und Pfingstlager. In Zusammenarbeit mit anderen Pfadfinderstämmen fahren die Pfadfinder im Sommer und zu Pfingsten auf ein Zeltlager.

 

DArum ist es auch wichtig, das Material der Gruppe (Zelte, Kocher etc.) zu pflegen und im Auge zu behalten. Die Kinder dazu anzuleiten mit dem Material umzugehen, es zu gebrauchen und zu benutzen, auch pfleglich damit umzugehen, ist wichtiges Ziel und Inhalt auch der Arbeit (alle bauen in der Pfadistunde zusammen eine Kote auf etc.) Die Pfadfinderarbeit verwaltet sich im Großen und Ganzen selbst, ist natürlich auf der anderen Seite dem Kirchengemeinderat verpflichtet.

 

Die Bewerber müssen bereit sein, sich mit den Gepflogenheiten der Pfadfinderei auseinanderzusetzen und ein positives VErhältnis dazu zu entwickeln: die Tracht zu tragen, die Lieder zu singen, körperliche Belastbarkeit, der Schlusskreis, die Halstücher, die Abzeichen, der Abschluss jeder Gruppenstunde mit dem Lied "Nehmt Abschied Brüder..." und dem gemeinsamen "Vater unser..." etc.

 

Die Arbeitszeit wird so berechnet, dass in der Woche nicht die volle Arbeitszeit ausgeschöpft wird. Außerdem fallen die Pfadfinderstunden in den Ferienzeiten aus.

 

Im Ausgleich dazu fallen die Zeltlager an, so dass man im Grunde bei der Arbeitszeit von einem Jahresarbeitszeitkonto reden könnte. Genaue Absprachen erfolgen mit dem Kirchengemeinderat bzw. dessen Vorsitzenden.

 

Ca. zweimal im Jahr veranstaltet die Gemeinde einen Gottesdienst mit den Pfadfindern. Auch diese Tradition möchte gerne aufrecht erhalten bleiben.

 

Der/Die Pfadfinderleiter(in) wäre Mitarbeiter/in der Gemeinde Braderup-Klixbüll und würde sich in das Team einfügen. Wir versuchen einen partnerschaftlichen Stil zu pflegen und die Dinge miteinander zu besprechen und zu bearbeiten.

 



 



 



 

 

 

workshop auf dem Scheersberg

Der Gospelchor war in diesem Februar wieder zu einem workshop auf dem Jugendhof Scheersberg unterwegs. Drei Tage Musik und Singen, das war sehr schön. Die vielen Begegnungen, die Gespräche, die gemeinsame Arbeit, das hat wirklich Freude gemacht. Frau Anneke Christiansen aus Humptrup war unsere Anleiterin und Stimmbildnerin. Die Arbeit mit ihr hat Freude gemacht und die Chor wirklich weiter gebracht.

Gearbeitet haben wir an einem neuen Musical. Es ging diesmal um die Geschichte von Kain und Abel aus dem Alten Testament. (1.Mose 4) Kain ermordet seinen Bruder Abel. Schon das Thema hatte es in sich, denn wir leben in einer konfliktreichen Zeit. Manchmal ging auch die Geschichte und das Thema richtig unter die Haut und hat alle bewegt.

Neuer Wald

Vor kurzem ist ein kleines neues Waldstück im Ortsteil Kathal in Klixbüll angepflanzt worden. Das ist ein Stück Kirchenland. Der ehemalige Wald dort war kaputt gegangen und musste abgeholzt werden. Nun sind dort neue Pflanzen gesetzt worden und ein neuer. großer Zaun schützt die Anlage. Bei dem schönen Wetter heute Nachmittag, war es dort wunderschön.

Seifenproduktion

Heute traf sich wieder der "kreative Kaffeeklatsch". Es wurde gesungen, geschnack, Kaffee getrunken und vor allem Seife hergestellt. Der ganze Gemeindesaal roch danach. Sehr schön und sehr sauber war der Geruch. Sehr angenehm und alle hatten Freude

Handpuppen aus alten Socken

Die Pfadfinder bastelten heute... es enstanden lauter Handpuppen aus alten Socken.

I shall not be moved

I shall not be moved lernen wir heute Abend im Gospelchor. Das ist ein älterer Gospelsong Ende des 19. - Anfang des 20. Jahrhundert entstanden. Es kommt als religiöses Lied daher, kann aber, wie viele andere dergleichen songs zu verschiedenen Anlässen und zu verschiedensten Zwecken textlich umgestaltet werden. Bekannt wurde es auch als Gewerkschaftssong: The union stands behind me.

Hier eine Fassung, wie es am Missippi als country-song geklungen haben könnte:

Bilder aus Tansania

Am vergangenen Freitag fand ein wunderbarer Abend in der Klixbüller Kirche statt. Birgit Breder, Britta Feldt und Helga Steffens zeigten Bilder von ihrer Reise in den Partnerkirchenkreis in Tansania.

 

Hier einige der Folien, die sie zeigten:

Tansaniaabend

Herzliche Einladung zum Tansaniaabend am kommenden Freitag, den 3.02. 2017. Um 18.00 Uhr findet in der Kirche zu Klixbüll ein Tansaniaabend statt. Drei Frauen aus der Gemeinde waren im vergangenen Spätsommer in Tansania und besuchten verschiedenen Gemeinden. ´Sie werden von ihren Erfahrungen und Erlebnissen berichten, es gibt ein tansanisches Buffet und es wird auch viel Platz für Begegnungen und Gespräche sein.

7 Kommentare

Pastorentafel

In der Braderuper Kirche finden sich im hinteren Teil insgesamt drei Tafeln, auf denen die Namen der Pastoren und Pastorinnen genannt werden, die in der Kirche ihren Dienst tun.

Auf Iniative des Kirchenvorstandes wurde sie nun weiter geführt. Der Uphusumer Maler, Herr Greisen, stellte in der vergangenen Woche den aktuellen Stand wieder her.

0 Kommentare

Der neue Kirchengemeinderat

Bilder von dem Mitgliedern des Kirchengemeinderates finden Sie hier

0 Kommentare

Der neue Kirchengemeinderat

Seit gestern hat die Kirchengemeinde einen neuen Kirchengemeinderat. Nachdem er am 1. Advent, also noch im vergangenen Jahr gewählt worden ist, war gestern in einem feierlichen Gottesdienst die Einführung des neuen Kirchengemeinderates. 12 Mitglieder hat das Gremium und wird in der nächsten Woche das erste Mal tagen. Am Sonntag wurden die Kirchengemeinderäte in ihr Amt eingeführt. Sie legten das Gelöbnis ab und stellten sich der Gemeinde vor. Fünf Kirchengemeinderäte aus dem alten Kirchengemeinderat schieden aus. Sie wurden verabschiedet.

0 Kommentare

Minatur Pfadfinderlager

Heute haben die Pfadfinder ein Miniaturpfadfinderlager nebst bunten Lagerleben errichtet. Aus allerhand Materilien entstand die Kopie eines originalen Lager, den Kohten und Jurten und vielen anderen Dingen, die für ein Sommerlager an freier Natur nötig sind.

0 Kommentare

Reformationsprojekt

In diesem Jahr möchte ich in den Gottesdiensten mit einer kleinen Predigtreihe meinen Beitrag zum Lutherjubiläum 2017 leisten.

Siehe auch diesen Link

0 Kommentare

Weihnachten

 

 

Das Bild zeigt die Braderuper Kirche bereit für den Krippenspielsgottesdienst

0 Kommentare

Ergebnisse der Kirchenwahl

Die Wahlbeteiligung lag in unserer Gemeinde bei kanpp 20% der Wahlbrechtigten. Kirchenwahlen kann man kaum mit Kommunal- oder Landtags- oder Bundestagswahlen vergleichen. Darum finde ich, dass 20 % eine richtig gute Wahlbeiteiligung darstellen.

Wie es in der Nordkirche war kann man unter diesem Link nachlesen

 

oder auf dieser Tabelle sehen:

0 Kommentare

Tannenbaum in Klixbül

Wer schmückt eigentlich immer den Tannenbaum für die Weihnachtsgottesdienst in der Kirche?

In diesem Jahr waren es in Klixbüll Kinder aus dem Kindergarten. Heute Morgen fuhren wir die Großen aus dem Regenbogenkindergarten zur Kirche rüber. Gemeinsam mit einigen Erzieherinnen schmückten sie dann den Tannenbaum. Das war eine fröhlich Mannschaft! Richtig feierlich ging es zu! Das Herz ging bei allen Beobachtern auf, mit welcher Liebe und Sorgfallt die Kinder den Baum schmückten. Zum Abschluss, und das war mindestens genau so spannend, durfte wer wollte, den Kirchturm hochklettern und einmal die Glocken sehen. Sogar eine Fledermaus wurde gesichtet.

0 Kommentare

dunkler Pastoratsgarten

0 Kommentare

Lebendiger Adventskalender

Fast an jedem Tag öffnet sich ein Fenster des "Lebendigen Adventskalenders" in unserer Gemeinde

Gestern war der "Lebendige Adventskalender" an der Grundschule in Klixbüll. Und weil gestern der 13. Dezember war und das der Lucia-Tag ist, hatten einige Kinder der Grundschule als Lucia verkleidet und sagen das entsprechende Lied. Das war sehr schön und sehr süß.

Heute morgen habe ich einen Link zugeschickt bekommen. Es wurden Bilder auf der Homepage der Gemeinde Klixbüll veröffentlicht.

Ich gebe diesen Link weiter: Wer hier klickt kann die Bilder sehen!

Viel Freude!°

0 Kommentare

Friedenslichtgottesdienst in Neumünster

Gestern, am dritten Advent war der Friedenslichtgottesdienst in Neumünster. Pfadfinder und Pfadfinderinnen aus dem ganzen Norden waren dort, um das Friedenslicht aus Bethlehem zu empfangen und in ihre Gemeinden zu bringen. Auch unsere Pfadfinder machten sich auf den Weg und machten bei dem Gottesdienst in der Neumünsteraner St. Ansgar-Kirche mit. So viele Pfadfinder und alle halten eine Kerze in der Hand, es ist muksmäuschenstill ... das ist schon beeindruckend. Außerdem war es für viele auch eine Wiedersehen mit Freunden und Freundinnen, die man im Sommerlager kennengelernt hatte.

(Bildnachweis: Twitteraccount der Nordkirche)

1 Kommentare

Die Weihnachtskrippe in der Kirche

Seit drei oder vier Jahren haben wir in der Braderuper Kirche diese wunderschöne Weihnachtskrippe. Sie ist diesmal im hinteren Teil der Kirche aufgebaut. Alle, die in die Kirche kommen, können sie sich betrachten. Das Jesuskind fehlt natürlich noch. Das kommt erst am Heiligen Abend dazu.

0 Kommentare

Lebendiger Adventskalender

Seit 8 Jahren haben wir in der Gemeinde nun schon den "Lebendigen Adventskalender". Auch in diesem Jahr haben sich wieder Menschen, Gemeinschaften und Organisationen bereit erklärt, einen Abend auszurichten. Also können wir wieder in den Nachbarschaften miteinander Advent feiern. Hier die Zeiten, Orte etc.

0 Kommentare

Neuer Kirchenvorstand gewählt

Der neue Kirchengemeinderat ist gewählt worden ... am vergangenen Sonntag war die Wahl. Weil wir 12 Plätze im Kirchengemeinderat haben, kommen alle 12 Kandidatinnen und Kandidaten zum Zuge. Im Januar wird der neue Kirchengemeinderat in seinen Dienst eingeführt, verpflichtet und gesegnet.

Die Stimmung bei der Wahl war sehr gut. Wir hatten eine gute Wahlbeteiligung. Sie lag bei knapp 20% der Wahlberechtigten, die auch zur Wahl gingen oder schon vorher per Briefwahl gewählt hatten. Ich finde, das ist ein guter Schnitt, denn es heißt, dass immerhin jeder oder jede Fünfte sich auf dem Weg machte. Das kann man kaum anders werten, als ein Bekenntnis zur Kirchegemeinde vor Ort und das ist irgendwie auch eine gute Erkenntnis. Vielen Dank!

 

0 Kommentare

Wahl zum Kirchengemeinderat

Am ersten Advent ist Kirchenwahl. Die beiden Wahllokale sind vorbereitet: im Pastorat von Braderup und im Dörpscampus in Klixbüll, im Musikraum. Der neue Kirchengemeinderat wird gewählt.

0 Kommentare

Ewigkeitssonntag

Anlässlich des bevorstehenden Ewigkeits- bzw. Totensonntag habe ich einen Text mit einem Gedanken Dietrich Bonnhöeffer gefunden, der mich bewegt hat. Am Ewigkeitssonntag ist es üblich ganz besonders an die Menschen zu denken, die uns verstorbenen sind. Es werden im  Gottesdienst die Namen derer verlesen, deren Tod im letzten Jahr zu beklagen war. Vielfach nutzen Menschen die Gelegenheit, um sich ihren Verstorbenen nahe zu fühlen.

0 Kommentare

der neue Gemeindebrief

Der neue Gemeindebrief - die Weihnachtsausgabe ist zum download bereit, wird gerade gedruckt und geht demnächst in die Verteilung.

0 Kommentare

Ausflug

Am Wochende machte der "kreative Kaffeeklatsch" einen Ausflug. Mit den Bus des Evangelischen Kinder- und Jugendbüro fuhren zum Herbstmarkt der Uhlebüller Stiftung. Alle kauften auf dem Markt etwas ein, dann gab es Kaffee und Kuchen und Jörg Scheifler, der Leiter der Werkstatt erklärte alles. Danach fuhren weiter nach Emmelsbüll, besuchten die Kirche, feierten eine kleine Andacht. Danach ging es wieder nach Hause. Es  war ein sehr schöner Nachmittag!

0 Kommentare

fast fertig

DEr Gemeindebrief

fast fertig

nur noch schnell zum Korrektur-lesen verschicken

und dann kann er bald gedruckt

und veröffentlicht werden

 

 

Diese Darstellung von der Geburt Christi fand ich auf wikimedia.

Sie wird das Deckblatt des Gemeindebriefs zieren.

0 Kommentare

Volkstrauertag

Am kommenden Sonntag ist wieder der Volkstrauertag. Nach den Gottesdiensten werden wird sicher wieder eine Abordnung aus der Gemeinde, Verbänden und Feuerweht zu den Gedenkstätten auf dem Friedhof gehen, um einen Kranz niederzulegen und an die Menschen zu erinnern, denen Krieg und Gewalt das Leben genommen hat.

Ich habe eine sehr interessante Seite im Internet zu dem Thema gefunden, Aufsätze und Texte zum Thema Militär und Totenkult. Sie sind informativ und gewinnbringend zu lesen.

0 Kommentare

zur Wahl in den USA

EKD-Synode nimmt Stellung zur Präsidentschaftswahl in den USA

9. November 2016

Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat sich bestürzt über das Ergebnis der Präsidentschaftswahlen in den USA geäußert. „Der designierte Präsident Donald J. Trump hat nicht nur mit Parolen der Angst, des Hasses und der Ausgrenzung ganzer Menschengruppen geworben, sondern auch die Demokratie und ihre Regeln verhöhnt“, heißt es in einer mit großer Mehrheit verabschiedeten Stellungnahme.“

Der gesamte Text

0 Kommentare

Reformationstag

Heute ist Reformationstag.

Jedes Jahr ist am 31. Oktober Reformationstag,

Gedenktag der Reformation

Gedenktag des Thesenanschlags Martin Luthers zum Busswesen

Beginn der Reformation

 

In diesem Jahr ist es besonders.

Dieses Jahr ist es 499 Jahre her.

Im nächsten sind es dann 500

Darum ist das nächste Jahr das Jahr des Reformationsjubiläums

und im Grunde beginnt es heute.

Darum werden um 15.17 Uhr die Glocken in den Kirchen des Kirchenkreises knapp 10 Minuten läuten,

auch die Glocken der Kirchen in Braderup und Klixbüll!

 

Unter diesem Link hören Sie die Glocken der Braderuper Kirche

Unter diesem Link hören sie die Glocken der Klixbüller Kirche.

0 Kommentare

Erntedank in Braderup

2 Kommentare

Erntedankgottesdienst in Klixbüll

0 Kommentare

die digitale Orgel sehen und hören

kleines Video-download

Download
20160927_153918.mp4
MP3 Audio Datei 47.8 MB
0 Kommentare

Namenssteele auf dem Klixbüller Friedhof

Die Namenssteele auf dem Klixbüller Friedhof ist jetzt aufgestellt.

 

Die Steele steht für eine neue Möglichkeit der Beisetzung. Um den Stein herum wird ein anonymes Gräberfeld für Urnen entstehen. Die Gräber haben dann keinen Grabstein, jedoch kann man auf dem großen Stein ein Namensschild mit den Daten des oder der Verstorbenen anbringen lassen.

 

In den letzten Monaten hat der Kirchengemeinderat über diese Möglichkeit diskutiert. Er entspricht damit vielfachem Wunsch in der Gemeinde. Die Satzung wurde dementsprechend geändert, sie wurde in der neuen Form veröffentlicht und ist jetzt in Geltung. In dieser Woche hat der Steinmetz den Stein aufgestellt.

0 Kommentare

Orgel in Klixbüll

In der Klixbüller Kirche wurden digitale Orgeln vorgestellt. Kirchengemeinderäte waren da und auch viele andere aus der Gemeinde. Die Suchfrage war: Wäre es möglich, dass wir unsere Pfeifenorgel, die nicht mehr gut ist und die man kaum noch stimmen kann, in der Praxis durch eine digitale Orgel ersetzen?

Der Vertreter einer Fachfirma aus der Umgebung von Kassel kam und stellte uns drei verschiedene Orgeln vor. Alle die da waren, hörten gespannt zu, sangen zur Begleitung durch die digitale Orgel und diskutierten. Im Vergleich hörten wir auch die alte Pfeifenorgel.

Am Ende der Veranstaltung kamen alle überein, dass der Kauf einer digitalen Orgel für die Klixbüller Kirche eine Alternative sein könnte. Im Grunde waren alle, soweit wir sehen konnten, ganz begeistert von den neuen Möglichkeiten.

Nun müssen wir sehen, wie es weitergeht. In der nächsten Kirchengemeinderatssitzung werden wir wohl darüber beraten. Bis dahin heißt es, sich gedulden.

 

0 Kommentare

Goldene Konfirmation in Klixbüll

In Klixbüll wurde auch goldene Konfirmation gefeiert... die Jahrgänge 1964, 1965 und 1965 waren eingeladen worden ... vor dem Gottesdienst fand schon ein erstes Treffen statt, dann ein feierlicher Gottesdienst ... zum Essen waren wir in Niebüll und sind dann mit dem Bus in der Gemeinde herum gefahren worden. Herr Bürgermeister Schweizer erklärte uns die neusten Entwicklungen in der Gemeinde. Die Busfahrt über das Gelände des ehemaligen Flugplatzes in Leck war besonders interessant. Er zeigte uns die Container des geplanten Notaufnahmelagers und erklärte den Jubilaren, wie das nun still liegende Gelände in Zukunft genutzt werden soll. Danach fuhr der Bus noch in die Grundschule und in den Dörpscampus. In Braderup schloss dann der Tag mit einem Kaffeetrinken im Gemeindesaal.

7 Kommentare

Gospelchor in Niebüll

0 Kommentare

Gratulation

0 Kommentare

der neue Gemeindebrief

Der neue Gemeindebrief ist da und steht zum download bereit.

Gemeindebrief

1 Kommentare

Goldene Konfirmation Braderup

Heute (18. September 2016) war goldene Konfirmation in Braderup. Die Jahrgänge 1964, 65 und 66 trafen sich. Angemeldet hatten sich gut zwanzig ehemalige Konfirmandinnen und Konfirmanden. Es war ein schöner und interessanter Tag. Gegen 8.30 Uhr war ein erstes Treffen im Gemeindesaal, dann war der Gottesdienst und der Nachmittag, den wir miteinander verbrachten. Eine kleine Reise in die Vergangenheit. Das Wetter war gut, die Stimmung auch. Zum Schluss versammelten sich noch einmal alle für einen Reisesegen in der Kirche. Gottes Segen auf dem Weg.

0 Kommentare

Die Kandidaten zur Kirchengemeinderatswahl

Am 1. Advent sind Kirchenwahlen. Hier diejenigen, die in unserer Gemeinde als Kirchengemeinderätinnen - und -räte kandidieren:

Aus dem Wahlbezirk Braderup


Monika Anthonisen, Holm, 57 Jahre, Hausfrau

Magnus Ausner, Uphusum, 37 Jahre, Rentner

Britta Feldt, Braderup, 50 Jahre, Verwaltungsfachangestellte und Betreuung im Altenheim

Waltraut Matthiesen, Braderup, 64 Jahre, Rentnerin

Angela Lassen, Braderup, 58 Jahre, Büroangestellte

Stephan Schirmer, Braderup 47, Dipl.-Ing. (FH) Chemie


Aus dem Wahlbezirk Klixbüll


Angela Andersen, Klixbüll, 57 Jahre, Altenpflegerin

Silke Ingwersen, Bosbüll, 62 Jahre, Kinderkrankenschwester

Arno Mommsen, Bosbüll, Maurer

Nicole Petersen, Klixbüll, 42 Jahre, Erzieherin

Hilke Rottpeter, Klixbüll, 48 Jahre, Arzthelferin

Antje Steensen, Bosbüll, 50 Jahre, Steuerfachangestellte

0 Kommentare

Neuanfang

Die Pfadis haben heute einen Neuanfang gemacht und versucht. Während des Sommerlagers 2016 ist ja die Stammesleitung abhanden gekommen. Herr Schitthelm hat gekündigt und im Moment wusste niemand wie und ob es weitergehen könnte. Silke Albrecht, die Pastorenfrau und Britta Feldt, die ehemalige Pfadfinderleiterin haben dankenswerterweise diese ersten Stunde übernommen und die Pfadfindergruppe geleitet. Das ist aller Ehren wert, so dass der Kirchengemeinderat und andere, die sich engagieren und engagieren wollen, Zeit haben, an einer Neugestaltung und Neufindung zu arbeiten.

Noch ist überhaupt nicht klar wie es auf Dauer weitergehen wird oder kann. Wird es noch einmal möglich sein, die Stelle auszuschreiben. Auf die letzte Auschreibung hatten wir kaum Resonanz.

 

Aber es wäre schade, wenn die Pfadfinderstamm einginge. Zeitweise kamen über 50 Kinder zu den Gruppenstunden. Es gibt immer noch ein großes Klientel für diese Art der Kinder- und Jugendarbeit.

 

"Die Großen helfen den Kleinen" Das ist ein pfadfinderisches Prinzip, Es war heute ganz mutmachend, dass die Älteren und Größeren sich sehr an der Gestaltung der Gruppenstunde beteiligten. Eigentlich gehört die Pfadfindergruppe nun schon so lange zum Leben in der Gemeinde. Viele Kinder fanden und finden hier eine Heimat. Die Pfadfinder haben auch schon vieles in der Gemeinde gestaltet und gemacht. Kann man sich wirklich vorstellen, dass es sie nicht mehr gibt.

 

Z.B rufen aktuell rufen immer wieder Menschen an und fragen, ob die Pfadfinder in diesem Jahr wieder Äpfel sammeln. In den vergangenen Jahren hatten sie nämlich überall dort, wo sie eingeladen worden sind, Äpfel geerntet und hier nach Braderup gebracht. Dann feierten wir ein "Apfelfest", eine mobile Obstpresse kam und verarbeitete die Äpfel in leckeren Apfelsaft, den wir den Winter über verkauften. Na ja, das muss in diesem Jahr ausfallen. Hoffentlich nicht ein-für-alle-Mal.

 

 

0 Kommentare

Grillnachmittag mit dem Frauengesprächskreis

Am letzten Mittwoch war wieder ein Treffen des Frauengesprächskreises.

Wie immer im Hochsommer wurde gegrill.

Na ja, so "hochsommerlich" war das Wetter nicht, aber das kann ja niemanden hindern.

Bevor gegessen wurde, hatten der Frauengesprächskreis noch Besuch. Etliche Sängerinnen des Gospelchores waren da und sagen die Lieder des Josefmusical vor, das vor kurzem in der Kirche aufgeführt worden ist. Viele der älteren Damen und Herren konnten nicht dabei sein, weil am selben Tag ein Ausflug des Sozialverbandes stattfand. Darum hat der Chor hier noch einmal gesungen.

Na klar, dass alle eingeladen waren, sich am Grillgut gütlich zu tun. Fast alle Sängerinnen und Sänger blieben da. Und es war dann noch ein gemütlicher Nachmittag mit Gespräch und Fröhlichkeit über die Generationen hinweg.

0 Kommentare

Die Kirche und ihr Geld

Ich habe eine sehr schön gestaltete und interessante Internetseite zum Thema "Die Kirche und ihr Geld" gefunden.

Sie können die Seite finden, indem Sie diesen Link anklicken:

Die Kirche und ihr Geld

0 Kommentare

Jahresthema der Pfadfinder

Die Pfadfinder werden sich 2018 mit dem Thema "Nachhaltigkeit" beschäftigen: im Laufe des Jahres werden verschiedene Projekte oder Aktionen zum Thema durchgeführt.

Vorweihnachtszeit

Gestern hat es geschneit. Die Welt bereitet sich auf Weihnachten vor. 'Gestern fand ein schönes Adventskonzert in der Braderuper Kirche statt. Der Chor "Klangspal" aus Risum war zu Gast und sang 6 weihnachtliche und vorweihnachtliche Lieder, teils in plattdeutscher Sprache. Es war ein schöner Gottesdienst und gut besucht im Zusammenhang des Braderuper Weihnachtsmarktes.

Am Abend war dann lebendiger Adventskalender im Dorf. Das Projekt läuft ja wieder. Heute Abend sind wir bei einer Familie in Uphusum. In der ganzen kommenden Woche werden Weihnachtsfeiern stattfinden. Beinahe jeden Tag. Ich wünsche allen eine gesegnet Zeit.

Weihnachtsbrief

Der neue Gemeindebrief ist fertig! Gerade ist er zum Druck geschickt worden und kommt demnächst in die Verteilung. Hier kann man schon das Online-Exemplar einsehen

Neue Kirchenorgel in der Klixbüller Kirche

Seit letzten Donnerstag, den 9.11.2017 hat die St.Nikolauskirche zu Klixbüll eine neue Kirchenorgel: wunderschön und ein wunderbarer, warmer Klang. Sie wird ab jetzt die Gottesdienste und Amtshandlungen begleiten, wird dabei sein in fröhlichen und traurigen Ereignissen, sie musikalisch begleiten und den Menschen helfen sich auf Gott und sich selbst zu besinnen. Wir sind wirklich dankbar und laden alle ein, sich die Orgel im Gottesdienst anzusehen und anzuhören

Pfadfinderprüfung

Am Samstag, den 11.11. 2017 machen unser Pfadfinder ihre alljährlich Prüfung. Die Prüfungen finden wie immer im Wald in Süderlügum statt. Alle sind sind ganz gespannt und freuen sich. Seit mehren Wochen üben alle immer schon fleißig.

Luthermusical

Am Donnerstag, den 2. Oktober, also kurz nach dem Reformationsjubiläum traten noch einmal ein Kinderchor aus Klixbüll auf ... mit einem Singspiel über Martin Luther und wie er zu Reformation kam. Es war eine Zusammenarbeit mit Frau Damani, der Leiterin der Klixbüller Schule. Ca 3 Monate hatten wir an dem Stück geprobt. Hier hören Sie einen Mitschnitt des KOnzertes.

Konzertmitschnitt

Reformationsjubiläum

Am Reformationstag feierten die Kirchengemeinde in der Klixbüller Kirche mit einem Konzert der Gruppe "United Noise" Die Veranstaltung war sehr gut besucht. Die Band hat toll gespielt. In der der Pause gab es einen Imbiss.

 

Hier ist noch ein Link für alle, die mehr über die Gruppe wissen möchten:

United Noise

 

Bilder vom Erntedankfest in diesem Jahr

Pfadfinderjubiläum

Die Braderuper Pfadfindergruppe, die Braderuper Luchse bestehen nun schon 10 Jahre und feierten Anfang September Jubiläum. ... in der Kirche mit einem Gottesdienst und anschließend im Pastoratsgarten bei Lagerfeuer, Gesang und Spielen. Befreunde Pfadfinderstämme waren auch da. Es war ein wunderbares Fest.

neue Schaukästen

Zwei neue Schaukästen - de  eine steht vor der Braderuper Kirche, der andere an der Klixbüller Schule

Braderuper Kirche - ganz in weiß

Im Sommer 2017 wurde die Braderuper Kirche von außen neu angestrichen. Das dauerte mehrere Wochen, was sehr teuer, aber es hat sich gelohnt. Nun erstrahlt ganz neu und ist ein schönes Wahrzeichen für den christlichen Glauben kurz vor der Grenze.

Erntedank

Kinderbibeltage zur Reformation im Kindergarten

Drei Tage Kinderbibeltage im Kindergarten. Im Moment ist eine besondere Aktion im evangelischen Kindergarten in Klixbüll. Über drei Tage hören, sprechen und arbeiten wir mit den Kindern zur Reformationsgeschichte und Reformation und Martin Luther. Das Lutherjubiläum in diesem Jahr geht auch am Kindergarten nicht spurlos vorbei. Es macht ganz viel Spaß, die Kinder sind sehr fröhlich und wir feiern schöne Tage

Die Handpuppe spielt eine wichtige Rolle in diesen Kinderbibeltagen. Darf ich vorstellen? Sie heißt Pastor Dr. Maximilian Gottlieb und erklärt den Kindern fröhlich Themen der Reformation.

Die Kirche in neuem Gewand

Seit zwei Wochen wird die Braderuper Kirche neu von außen angestrichen. Die weiße Farbe war im Laufe der Jahre schon sehr angegriffen. Wahrscheinlich ist es um die 30 Jahre her, dass sie das letzte Mal gestrichen wurde. Nun konnten wir sie wieder verschönern. Vom Kirchenkreis bekam die Kirchengemeinde viel Geld. Sonst wäre es nicht möglich gewesen. Die Kirche ist mit einem Gerüst umgeben und die Maler geben ihr einen neuen Anstrich nach allen Regeln der Kunst. Es werden auch Maßnahmen getroffen, damit die Kirche nicht so schnell wieder ergraut. Wir hoffen, dass de Braderuper Kirche nun wieder lange Zeit so schön und so hell als Wahrzeichen des Dorfes dienen kann. So ist sie bzw. wird sie wieder ein Schmuckstück.

Pfadfinder

Krokusblüte im Pastoratsgarten

kleine Pfadfindergruppe

Die kleine Pfadfindergruppe hat ein großes Bild gemalt. Es zeigt eine Meereslandschaft. Das Bild entstand als ein Gemeinschaftsprodukt und ist beinahe so groß, dass es eine Tapete sein könnte.

Weltgebetstag

Heute ist Weltgebetstag. Wir fahren mit einer Gruppe von Frauen nach Neukirchen. Dort wird der diesjährige Gottesdienst angeboten. Nachdem bisher immer die Gottesdienste jedes Jahr abwechselnd in den Kirchen von Braderup, Humptrup, Klixbüll und Süderlügum stattgefunden haben, hat sich die Kirchengemeinde Neukirchen mit in diese Gemeinschaft gestellt und lädt in diesem Jahre ein.

Das Thema in diesem Jahr sind die Philipinen.

Mit diesem Link finden Sie nähere Informationen

Gemeindesaalboden

In der vergangenen Woche wurde wieder auf dem Gemeindesaalboden gebaut. Der Abstellraum hat endlich robuste Regale bekommen und das Provisorium der vielen kleinen Borde und Abstellmöglichkeiten, das restlose Durcheinander hat aufgehört. Vielen Dank für die Mühe!

Tondokument

Einige Mitschnitte aus dem Proben des Gospelchores vom Scheersbergwochenend 2017

Stellanzeige

Eine Leitung für Pfadfindergruppe in der Kirchengemeinde ist neu zu besetzen:

Hier die Stellenanzeige:

Hier noch eine nähere Beschreibung:

 

 

Die Pfadfindergruppe der Kirchengemeinde Braderup-Klixbüll trifft sich regelmäßig freitags zur Gruppenstunde. Zur Gruppe gehören ca. 40 Kinder und Jugendliche, nicht immer kommen alle regelmäßig. Treffpunkt ist der Gemeindesaal in Braderup. Um das Pastorat ist ein parkähnlicher großer Garten, in dem dann auch vieles aus der Pfadfinderarbeit stattfindet. Die Pfadfinder sind oft und gerne draußen, Lagerfeuer machen, etwas erleben etc.

 

Der Altersschnitt ist zwischen Kindern aus dem ersten Schuljahr bis hin zu älteren Jugendlichen. Einige der Jugendlichen haben schon die Juleika (Jugendleiterkurs) gemacht und bereit bei der Gruppenarbeit und den Vorbereitungen der Stunden zu helfen. Die von den Pfadfindern selbstverantwortete Arbeit zu fördern ist ein wesentliches Ziel der Pfadfinderarbeit. Es geht im gewissen Sinne auch um Zusammenarbeit mit den Jugendlichen bzw. deren Anleitung.

 

Die Pfadfinderarbeit ist durch den Ring der evangelischen Pfadfinder (REGP) organisiert. Es wird erwartet, dass diese Anbindung auch weiter gepflegt wird.

 

Wesentlich für die Pfadfinderarbeit ist die Durchführung von Sommerlager und Pfingstlager. In Zusammenarbeit mit anderen Pfadfinderstämmen fahren die Pfadfinder im Sommer und zu Pfingsten auf ein Zeltlager.

 

DArum ist es auch wichtig, das Material der Gruppe (Zelte, Kocher etc.) zu pflegen und im Auge zu behalten. Die Kinder dazu anzuleiten mit dem Material umzugehen, es zu gebrauchen und zu benutzen, auch pfleglich damit umzugehen, ist wichtiges Ziel und Inhalt auch der Arbeit (alle bauen in der Pfadistunde zusammen eine Kote auf etc.) Die Pfadfinderarbeit verwaltet sich im Großen und Ganzen selbst, ist natürlich auf der anderen Seite dem Kirchengemeinderat verpflichtet.

 

Die Bewerber müssen bereit sein, sich mit den Gepflogenheiten der Pfadfinderei auseinanderzusetzen und ein positives VErhältnis dazu zu entwickeln: die Tracht zu tragen, die Lieder zu singen, körperliche Belastbarkeit, der Schlusskreis, die Halstücher, die Abzeichen, der Abschluss jeder Gruppenstunde mit dem Lied "Nehmt Abschied Brüder..." und dem gemeinsamen "Vater unser..." etc.

 

Die Arbeitszeit wird so berechnet, dass in der Woche nicht die volle Arbeitszeit ausgeschöpft wird. Außerdem fallen die Pfadfinderstunden in den Ferienzeiten aus.

 

Im Ausgleich dazu fallen die Zeltlager an, so dass man im Grunde bei der Arbeitszeit von einem Jahresarbeitszeitkonto reden könnte. Genaue Absprachen erfolgen mit dem Kirchengemeinderat bzw. dessen Vorsitzenden.

 

Ca. zweimal im Jahr veranstaltet die Gemeinde einen Gottesdienst mit den Pfadfindern. Auch diese Tradition möchte gerne aufrecht erhalten bleiben.

 

Der/Die Pfadfinderleiter(in) wäre Mitarbeiter/in der Gemeinde Braderup-Klixbüll und würde sich in das Team einfügen. Wir versuchen einen partnerschaftlichen Stil zu pflegen und die Dinge miteinander zu besprechen und zu bearbeiten.

 



 



 



 

 

 

workshop auf dem Scheersberg

Der Gospelchor war in diesem Februar wieder zu einem workshop auf dem Jugendhof Scheersberg unterwegs. Drei Tage Musik und Singen, das war sehr schön. Die vielen Begegnungen, die Gespräche, die gemeinsame Arbeit, das hat wirklich Freude gemacht. Frau Anneke Christiansen aus Humptrup war unsere Anleiterin und Stimmbildnerin. Die Arbeit mit ihr hat Freude gemacht und die Chor wirklich weiter gebracht.

Gearbeitet haben wir an einem neuen Musical. Es ging diesmal um die Geschichte von Kain und Abel aus dem Alten Testament. (1.Mose 4) Kain ermordet seinen Bruder Abel. Schon das Thema hatte es in sich, denn wir leben in einer konfliktreichen Zeit. Manchmal ging auch die Geschichte und das Thema richtig unter die Haut und hat alle bewegt.

Neuer Wald

Vor kurzem ist ein kleines neues Waldstück im Ortsteil Kathal in Klixbüll angepflanzt worden. Das ist ein Stück Kirchenland. Der ehemalige Wald dort war kaputt gegangen und musste abgeholzt werden. Nun sind dort neue Pflanzen gesetzt worden und ein neuer. großer Zaun schützt die Anlage. Bei dem schönen Wetter heute Nachmittag, war es dort wunderschön.

Seifenproduktion

Heute traf sich wieder der "kreative Kaffeeklatsch". Es wurde gesungen, geschnack, Kaffee getrunken und vor allem Seife hergestellt. Der ganze Gemeindesaal roch danach. Sehr schön und sehr sauber war der Geruch. Sehr angenehm und alle hatten Freude

Handpuppen aus alten Socken

Die Pfadfinder bastelten heute... es enstanden lauter Handpuppen aus alten Socken.

I shall not be moved

I shall not be moved lernen wir heute Abend im Gospelchor. Das ist ein älterer Gospelsong Ende des 19. - Anfang des 20. Jahrhundert entstanden. Es kommt als religiöses Lied daher, kann aber, wie viele andere dergleichen songs zu verschiedenen Anlässen und zu verschiedensten Zwecken textlich umgestaltet werden. Bekannt wurde es auch als Gewerkschaftssong: The union stands behind me.

Hier eine Fassung, wie es am Missippi als country-song geklungen haben könnte:

Bilder aus Tansania

Am vergangenen Freitag fand ein wunderbarer Abend in der Klixbüller Kirche statt. Birgit Breder, Britta Feldt und Helga Steffens zeigten Bilder von ihrer Reise in den Partnerkirchenkreis in Tansania.

 

Hier einige der Folien, die sie zeigten:

Tansaniaabend

Herzliche Einladung zum Tansaniaabend am kommenden Freitag, den 3.02. 2017. Um 18.00 Uhr findet in der Kirche zu Klixbüll ein Tansaniaabend statt. Drei Frauen aus der Gemeinde waren im vergangenen Spätsommer in Tansania und besuchten verschiedenen Gemeinden. ´Sie werden von ihren Erfahrungen und Erlebnissen berichten, es gibt ein tansanisches Buffet und es wird auch viel Platz für Begegnungen und Gespräche sein.

7 Kommentare

Pastorentafel

In der Braderuper Kirche finden sich im hinteren Teil insgesamt drei Tafeln, auf denen die Namen der Pastoren und Pastorinnen genannt werden, die in der Kirche ihren Dienst tun.

Auf Iniative des Kirchenvorstandes wurde sie nun weiter geführt. Der Uphusumer Maler, Herr Greisen, stellte in der vergangenen Woche den aktuellen Stand wieder her.

0 Kommentare

Der neue Kirchengemeinderat

Bilder von dem Mitgliedern des Kirchengemeinderates finden Sie hier

0 Kommentare

Der neue Kirchengemeinderat

Seit gestern hat die Kirchengemeinde einen neuen Kirchengemeinderat. Nachdem er am 1. Advent, also noch im vergangenen Jahr gewählt worden ist, war gestern in einem feierlichen Gottesdienst die Einführung des neuen Kirchengemeinderates. 12 Mitglieder hat das Gremium und wird in der nächsten Woche das erste Mal tagen. Am Sonntag wurden die Kirchengemeinderäte in ihr Amt eingeführt. Sie legten das Gelöbnis ab und stellten sich der Gemeinde vor. Fünf Kirchengemeinderäte aus dem alten Kirchengemeinderat schieden aus. Sie wurden verabschiedet.

0 Kommentare

Minatur Pfadfinderlager

Heute haben die Pfadfinder ein Miniaturpfadfinderlager nebst bunten Lagerleben errichtet. Aus allerhand Materilien entstand die Kopie eines originalen Lager, den Kohten und Jurten und vielen anderen Dingen, die für ein Sommerlager an freier Natur nötig sind.

0 Kommentare

Reformationsprojekt

In diesem Jahr möchte ich in den Gottesdiensten mit einer kleinen Predigtreihe meinen Beitrag zum Lutherjubiläum 2017 leisten.

Siehe auch diesen Link

0 Kommentare

Weihnachten

 

 

Das Bild zeigt die Braderuper Kirche bereit für den Krippenspielsgottesdienst

0 Kommentare

Ergebnisse der Kirchenwahl

Die Wahlbeteiligung lag in unserer Gemeinde bei kanpp 20% der Wahlbrechtigten. Kirchenwahlen kann man kaum mit Kommunal- oder Landtags- oder Bundestagswahlen vergleichen. Darum finde ich, dass 20 % eine richtig gute Wahlbeiteiligung darstellen.

Wie es in der Nordkirche war kann man unter diesem Link nachlesen

 

oder auf dieser Tabelle sehen:

0 Kommentare

Tannenbaum in Klixbül

Wer schmückt eigentlich immer den Tannenbaum für die Weihnachtsgottesdienst in der Kirche?

In diesem Jahr waren es in Klixbüll Kinder aus dem Kindergarten. Heute Morgen fuhren wir die Großen aus dem Regenbogenkindergarten zur Kirche rüber. Gemeinsam mit einigen Erzieherinnen schmückten sie dann den Tannenbaum. Das war eine fröhlich Mannschaft! Richtig feierlich ging es zu! Das Herz ging bei allen Beobachtern auf, mit welcher Liebe und Sorgfallt die Kinder den Baum schmückten. Zum Abschluss, und das war mindestens genau so spannend, durfte wer wollte, den Kirchturm hochklettern und einmal die Glocken sehen. Sogar eine Fledermaus wurde gesichtet.

0 Kommentare

dunkler Pastoratsgarten

0 Kommentare

Lebendiger Adventskalender

Fast an jedem Tag öffnet sich ein Fenster des "Lebendigen Adventskalenders" in unserer Gemeinde

Gestern war der "Lebendige Adventskalender" an der Grundschule in Klixbüll. Und weil gestern der 13. Dezember war und das der Lucia-Tag ist, hatten einige Kinder der Grundschule als Lucia verkleidet und sagen das entsprechende Lied. Das war sehr schön und sehr süß.

Heute morgen habe ich einen Link zugeschickt bekommen. Es wurden Bilder auf der Homepage der Gemeinde Klixbüll veröffentlicht.

Ich gebe diesen Link weiter: Wer hier klickt kann die Bilder sehen!

Viel Freude!°

0 Kommentare

Friedenslichtgottesdienst in Neumünster

Gestern, am dritten Advent war der Friedenslichtgottesdienst in Neumünster. Pfadfinder und Pfadfinderinnen aus dem ganzen Norden waren dort, um das Friedenslicht aus Bethlehem zu empfangen und in ihre Gemeinden zu bringen. Auch unsere Pfadfinder machten sich auf den Weg und machten bei dem Gottesdienst in der Neumünsteraner St. Ansgar-Kirche mit. So viele Pfadfinder und alle halten eine Kerze in der Hand, es ist muksmäuschenstill ... das ist schon beeindruckend. Außerdem war es für viele auch eine Wiedersehen mit Freunden und Freundinnen, die man im Sommerlager kennengelernt hatte.

(Bildnachweis: Twitteraccount der Nordkirche)

1 Kommentare

Die Weihnachtskrippe in der Kirche

Seit drei oder vier Jahren haben wir in der Braderuper Kirche diese wunderschöne Weihnachtskrippe. Sie ist diesmal im hinteren Teil der Kirche aufgebaut. Alle, die in die Kirche kommen, können sie sich betrachten. Das Jesuskind fehlt natürlich noch. Das kommt erst am Heiligen Abend dazu.

0 Kommentare

Lebendiger Adventskalender

Seit 8 Jahren haben wir in der Gemeinde nun schon den "Lebendigen Adventskalender". Auch in diesem Jahr haben sich wieder Menschen, Gemeinschaften und Organisationen bereit erklärt, einen Abend auszurichten. Also können wir wieder in den Nachbarschaften miteinander Advent feiern. Hier die Zeiten, Orte etc.

0 Kommentare

Neuer Kirchenvorstand gewählt

Der neue Kirchengemeinderat ist gewählt worden ... am vergangenen Sonntag war die Wahl. Weil wir 12 Plätze im Kirchengemeinderat haben, kommen alle 12 Kandidatinnen und Kandidaten zum Zuge. Im Januar wird der neue Kirchengemeinderat in seinen Dienst eingeführt, verpflichtet und gesegnet.

Die Stimmung bei der Wahl war sehr gut. Wir hatten eine gute Wahlbeteiligung. Sie lag bei knapp 20% der Wahlberechtigten, die auch zur Wahl gingen oder schon vorher per Briefwahl gewählt hatten. Ich finde, das ist ein guter Schnitt, denn es heißt, dass immerhin jeder oder jede Fünfte sich auf dem Weg machte. Das kann man kaum anders werten, als ein Bekenntnis zur Kirchegemeinde vor Ort und das ist irgendwie auch eine gute Erkenntnis. Vielen Dank!

 

0 Kommentare

Wahl zum Kirchengemeinderat

Am ersten Advent ist Kirchenwahl. Die beiden Wahllokale sind vorbereitet: im Pastorat von Braderup und im Dörpscampus in Klixbüll, im Musikraum. Der neue Kirchengemeinderat wird gewählt.

0 Kommentare

Ewigkeitssonntag

Anlässlich des bevorstehenden Ewigkeits- bzw. Totensonntag habe ich einen Text mit einem Gedanken Dietrich Bonnhöeffer gefunden, der mich bewegt hat. Am Ewigkeitssonntag ist es üblich ganz besonders an die Menschen zu denken, die uns verstorbenen sind. Es werden im  Gottesdienst die Namen derer verlesen, deren Tod im letzten Jahr zu beklagen war. Vielfach nutzen Menschen die Gelegenheit, um sich ihren Verstorbenen nahe zu fühlen.

0 Kommentare

der neue Gemeindebrief

Der neue Gemeindebrief - die Weihnachtsausgabe ist zum download bereit, wird gerade gedruckt und geht demnächst in die Verteilung.

0 Kommentare

Ausflug

Am Wochende machte der "kreative Kaffeeklatsch" einen Ausflug. Mit den Bus des Evangelischen Kinder- und Jugendbüro fuhren zum Herbstmarkt der Uhlebüller Stiftung. Alle kauften auf dem Markt etwas ein, dann gab es Kaffee und Kuchen und Jörg Scheifler, der Leiter der Werkstatt erklärte alles. Danach fuhren weiter nach Emmelsbüll, besuchten die Kirche, feierten eine kleine Andacht. Danach ging es wieder nach Hause. Es  war ein sehr schöner Nachmittag!

0 Kommentare

fast fertig

DEr Gemeindebrief

fast fertig

nur noch schnell zum Korrektur-lesen verschicken

und dann kann er bald gedruckt

und veröffentlicht werden

 

 

Diese Darstellung von der Geburt Christi fand ich auf wikimedia.

Sie wird das Deckblatt des Gemeindebriefs zieren.

0 Kommentare

Volkstrauertag

Am kommenden Sonntag ist wieder der Volkstrauertag. Nach den Gottesdiensten werden wird sicher wieder eine Abordnung aus der Gemeinde, Verbänden und Feuerweht zu den Gedenkstätten auf dem Friedhof gehen, um einen Kranz niederzulegen und an die Menschen zu erinnern, denen Krieg und Gewalt das Leben genommen hat.

Ich habe eine sehr interessante Seite im Internet zu dem Thema gefunden, Aufsätze und Texte zum Thema Militär und Totenkult. Sie sind informativ und gewinnbringend zu lesen.

0 Kommentare

zur Wahl in den USA

EKD-Synode nimmt Stellung zur Präsidentschaftswahl in den USA

9. November 2016

Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat sich bestürzt über das Ergebnis der Präsidentschaftswahlen in den USA geäußert. „Der designierte Präsident Donald J. Trump hat nicht nur mit Parolen der Angst, des Hasses und der Ausgrenzung ganzer Menschengruppen geworben, sondern auch die Demokratie und ihre Regeln verhöhnt“, heißt es in einer mit großer Mehrheit verabschiedeten Stellungnahme.“

Der gesamte Text

0 Kommentare

Reformationstag

Heute ist Reformationstag.

Jedes Jahr ist am 31. Oktober Reformationstag,

Gedenktag der Reformation

Gedenktag des Thesenanschlags Martin Luthers zum Busswesen

Beginn der Reformation

 

In diesem Jahr ist es besonders.

Dieses Jahr ist es 499 Jahre her.

Im nächsten sind es dann 500

Darum ist das nächste Jahr das Jahr des Reformationsjubiläums

und im Grunde beginnt es heute.

Darum werden um 15.17 Uhr die Glocken in den Kirchen des Kirchenkreises knapp 10 Minuten läuten,

auch die Glocken der Kirchen in Braderup und Klixbüll!

 

Unter diesem Link hören Sie die Glocken der Braderuper Kirche

Unter diesem Link hören sie die Glocken der Klixbüller Kirche.

0 Kommentare

Erntedank in Braderup

2 Kommentare

Erntedankgottesdienst in Klixbüll

0 Kommentare

die digitale Orgel sehen und hören

kleines Video-download

Download
20160927_153918.mp4
MP3 Audio Datei 47.8 MB
0 Kommentare

Namenssteele auf dem Klixbüller Friedhof

Die Namenssteele auf dem Klixbüller Friedhof ist jetzt aufgestellt.

 

Die Steele steht für eine neue Möglichkeit der Beisetzung. Um den Stein herum wird ein anonymes Gräberfeld für Urnen entstehen. Die Gräber haben dann keinen Grabstein, jedoch kann man auf dem großen Stein ein Namensschild mit den Daten des oder der Verstorbenen anbringen lassen.

 

In den letzten Monaten hat der Kirchengemeinderat über diese Möglichkeit diskutiert. Er entspricht damit vielfachem Wunsch in der Gemeinde. Die Satzung wurde dementsprechend geändert, sie wurde in der neuen Form veröffentlicht und ist jetzt in Geltung. In dieser Woche hat der Steinmetz den Stein aufgestellt.

0 Kommentare

Orgel in Klixbüll

In der Klixbüller Kirche wurden digitale Orgeln vorgestellt. Kirchengemeinderäte waren da und auch viele andere aus der Gemeinde. Die Suchfrage war: Wäre es möglich, dass wir unsere Pfeifenorgel, die nicht mehr gut ist und die man kaum noch stimmen kann, in der Praxis durch eine digitale Orgel ersetzen?

Der Vertreter einer Fachfirma aus der Umgebung von Kassel kam und stellte uns drei verschiedene Orgeln vor. Alle die da waren, hörten gespannt zu, sangen zur Begleitung durch die digitale Orgel und diskutierten. Im Vergleich hörten wir auch die alte Pfeifenorgel.

Am Ende der Veranstaltung kamen alle überein, dass der Kauf einer digitalen Orgel für die Klixbüller Kirche eine Alternative sein könnte. Im Grunde waren alle, soweit wir sehen konnten, ganz begeistert von den neuen Möglichkeiten.

Nun müssen wir sehen, wie es weitergeht. In der nächsten Kirchengemeinderatssitzung werden wir wohl darüber beraten. Bis dahin heißt es, sich gedulden.

 

0 Kommentare

Goldene Konfirmation in Klixbüll

In Klixbüll wurde auch goldene Konfirmation gefeiert... die Jahrgänge 1964, 1965 und 1965 waren eingeladen worden ... vor dem Gottesdienst fand schon ein erstes Treffen statt, dann ein feierlicher Gottesdienst ... zum Essen waren wir in Niebüll und sind dann mit dem Bus in der Gemeinde herum gefahren worden. Herr Bürgermeister Schweizer erklärte uns die neusten Entwicklungen in der Gemeinde. Die Busfahrt über das Gelände des ehemaligen Flugplatzes in Leck war besonders interessant. Er zeigte uns die Container des geplanten Notaufnahmelagers und erklärte den Jubilaren, wie das nun still liegende Gelände in Zukunft genutzt werden soll. Danach fuhr der Bus noch in die Grundschule und in den Dörpscampus. In Braderup schloss dann der Tag mit einem Kaffeetrinken im Gemeindesaal.

7 Kommentare

Gospelchor in Niebüll

0 Kommentare

Gratulation

0 Kommentare

der neue Gemeindebrief

Der neue Gemeindebrief ist da und steht zum download bereit.

Gemeindebrief

1 Kommentare

Goldene Konfirmation Braderup

Heute (18. September 2016) war goldene Konfirmation in Braderup. Die Jahrgänge 1964, 65 und 66 trafen sich. Angemeldet hatten sich gut zwanzig ehemalige Konfirmandinnen und Konfirmanden. Es war ein schöner und interessanter Tag. Gegen 8.30 Uhr war ein erstes Treffen im Gemeindesaal, dann war der Gottesdienst und der Nachmittag, den wir miteinander verbrachten. Eine kleine Reise in die Vergangenheit. Das Wetter war gut, die Stimmung auch. Zum Schluss versammelten sich noch einmal alle für einen Reisesegen in der Kirche. Gottes Segen auf dem Weg.

0 Kommentare

Die Kandidaten zur Kirchengemeinderatswahl

Am 1. Advent sind Kirchenwahlen. Hier diejenigen, die in unserer Gemeinde als Kirchengemeinderätinnen - und -räte kandidieren:

Aus dem Wahlbezirk Braderup


Monika Anthonisen, Holm, 57 Jahre, Hausfrau

Magnus Ausner, Uphusum, 37 Jahre, Rentner

Britta Feldt, Braderup, 50 Jahre, Verwaltungsfachangestellte und Betreuung im Altenheim

Waltraut Matthiesen, Braderup, 64 Jahre, Rentnerin

Angela Lassen, Braderup, 58 Jahre, Büroangestellte

Stephan Schirmer, Braderup 47, Dipl.-Ing. (FH) Chemie


Aus dem Wahlbezirk Klixbüll


Angela Andersen, Klixbüll, 57 Jahre, Altenpflegerin

Silke Ingwersen, Bosbüll, 62 Jahre, Kinderkrankenschwester

Arno Mommsen, Bosbüll, Maurer

Nicole Petersen, Klixbüll, 42 Jahre, Erzieherin

Hilke Rottpeter, Klixbüll, 48 Jahre, Arzthelferin

Antje Steensen, Bosbüll, 50 Jahre, Steuerfachangestellte

0 Kommentare

Neuanfang

Die Pfadis haben heute einen Neuanfang gemacht und versucht. Während des Sommerlagers 2016 ist ja die Stammesleitung abhanden gekommen. Herr Schitthelm hat gekündigt und im Moment wusste niemand wie und ob es weitergehen könnte. Silke Albrecht, die Pastorenfrau und Britta Feldt, die ehemalige Pfadfinderleiterin haben dankenswerterweise diese ersten Stunde übernommen und die Pfadfindergruppe geleitet. Das ist aller Ehren wert, so dass der Kirchengemeinderat und andere, die sich engagieren und engagieren wollen, Zeit haben, an einer Neugestaltung und Neufindung zu arbeiten.

Noch ist überhaupt nicht klar wie es auf Dauer weitergehen wird oder kann. Wird es noch einmal möglich sein, die Stelle auszuschreiben. Auf die letzte Auschreibung hatten wir kaum Resonanz.

 

Aber es wäre schade, wenn die Pfadfinderstamm einginge. Zeitweise kamen über 50 Kinder zu den Gruppenstunden. Es gibt immer noch ein großes Klientel für diese Art der Kinder- und Jugendarbeit.

 

"Die Großen helfen den Kleinen" Das ist ein pfadfinderisches Prinzip, Es war heute ganz mutmachend, dass die Älteren und Größeren sich sehr an der Gestaltung der Gruppenstunde beteiligten. Eigentlich gehört die Pfadfindergruppe nun schon so lange zum Leben in der Gemeinde. Viele Kinder fanden und finden hier eine Heimat. Die Pfadfinder haben auch schon vieles in der Gemeinde gestaltet und gemacht. Kann man sich wirklich vorstellen, dass es sie nicht mehr gibt.

 

Z.B rufen aktuell rufen immer wieder Menschen an und fragen, ob die Pfadfinder in diesem Jahr wieder Äpfel sammeln. In den vergangenen Jahren hatten sie nämlich überall dort, wo sie eingeladen worden sind, Äpfel geerntet und hier nach Braderup gebracht. Dann feierten wir ein "Apfelfest", eine mobile Obstpresse kam und verarbeitete die Äpfel in leckeren Apfelsaft, den wir den Winter über verkauften. Na ja, das muss in diesem Jahr ausfallen. Hoffentlich nicht ein-für-alle-Mal.

 

 

0 Kommentare

Grillnachmittag mit dem Frauengesprächskreis

Am letzten Mittwoch war wieder ein Treffen des Frauengesprächskreises.

Wie immer im Hochsommer wurde gegrill.

Na ja, so "hochsommerlich" war das Wetter nicht, aber das kann ja niemanden hindern.

Bevor gegessen wurde, hatten der Frauengesprächskreis noch Besuch. Etliche Sängerinnen des Gospelchores waren da und sagen die Lieder des Josefmusical vor, das vor kurzem in der Kirche aufgeführt worden ist. Viele der älteren Damen und Herren konnten nicht dabei sein, weil am selben Tag ein Ausflug des Sozialverbandes stattfand. Darum hat der Chor hier noch einmal gesungen.

Na klar, dass alle eingeladen waren, sich am Grillgut gütlich zu tun. Fast alle Sängerinnen und Sänger blieben da. Und es war dann noch ein gemütlicher Nachmittag mit Gespräch und Fröhlichkeit über die Generationen hinweg.

0 Kommentare

Die Kirche und ihr Geld

Ich habe eine sehr schön gestaltete und interessante Internetseite zum Thema "Die Kirche und ihr Geld" gefunden.

Sie können die Seite finden, indem Sie diesen Link anklicken:

Die Kirche und ihr Geld

0 Kommentare